Sie sind hier: Startseite
Weiter zu: Die Angebote Service Das sind wir Veranstaltungen Orte und Links Projekte Historisches
Allgemein: Impressum Kontakt So finden Sie uns Datenschutzerklärung

Musikschule Allegro

Ein herzliches Willkommen auf den Seiten der Musikschule Allegro in Pfalzgrafenweiler

Schulleitung, Sekretariat und das Lehrerkollegium der Musikschule begrüßen Sie
und freuen sich über Ihren Besuch.
Hier finden Sie unser Unterrichtsangebot, unsere Lehrkräfte sowie unsere
Projekte und Veranstaltungen. Unter der Rubrik Service können Sie Formulare
herunterladen und Einblick in die Schul- und Entgeltordnung nehmen.
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich
oder auch telefonisch zur Verfügung.

Ihre Musikschule Allegro

Jahreshauptversammlung der Musikschule Allegro


Liebe Mitglieder,

die Jahreshauptversammlung der Jugendmusikschule Allegro findet am am Dienstag, 28. Mai 2019, um 18.30 Uhr im Orchestersaal der Musikschule, Burgstraße 39 in Pfalzgrafenweiler statt. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht des Vorstandes
2. Bericht des Schulleiters/in
3a. Kassenbericht
3b. Bericht des Kassenprüfers
4. Bericht über den Stand der möglichen Kooperation mit der MuK
5. Abstimmung der Versammlung über die Zukunft der Musikschule
6. Entlastung des Vorstandes und der Elternvertreter
7. Neuwahlen
8. Verschiedenes

Über eine rege Teilnahme an unserer Jahreshauptversammlung freuen wir uns.

Peter Ulbrich,
1. Vorsitzender

Zum Jahreskonzert am 07.04.2019 hatte die Musikschule Allegro eingeladen. Einen breiten musikalischen Querschnitt erwartete das Publikum, bestehend aus der Musikschulfamilie mit ihren Angehörigen in der voll besetzten Festhalle am Sonntagnachmittag. Eröffnet wurde unter Leitung von Ulrike Maurer mit dem Kinderviolin-Orchester, gefolgt von Solobeiträgen, u.a. die 1.Preis-Solistin Yvonne Schittenhelm, die für Ihre „Jugend Musiziert- Leistung“ von kommissarischen Schulleiter Alfred Marte gelobt und belohnt wurde. Ein wahrer Ohren-schmaus hat das Violinensemble mit Sinfonia G-Dur von Albinoni geliefert.

Die Instrumental- und Früherziehungslehrerin Elvira Alt war mit Melodica, Akkordeon und Klavier instrumental vertreten. Immer ein Erlebnis ist natürlich der Auftritt der Früherziehungskinder, dieses Mal mit dem Frühlingslied. Schon der Einmarsch mit dem Radetzkymarsch mit den schwingenden Farbbändern war ein Auftritt für sich. Unbekümmert bewegten die Kinder singend und tanzend ihre Bänder und zeigten zum Schluss dem Publikum das Entstehen einer Frühlingsblume.

Das Fach Klarinette wurde von Reinhard Köbler mit einem Trio vorstellt. Gitarrenlehrer Christo Kafetzis zeigte mit Konzert- und E-Gitarre die musikalischen Gegensätze auf den Instrumenten: „ Großer Gott wir loben dich“, arrangiert von Kafetzis, und „Smoke on the Water“ auf der E-Gitarre.
Die Blockflöte unter der Leitung von Brigitte Simmance setzte das Konzuert mit einem Duo und einem Ensemble fort, gefolgt von Josef Janzer‘s Akkordeon- und Klavierbeiträgen, wobei das von Daniel Gerstenberger gespielte Skyrim-Thema musikalisch besonders hervorstach.

Mit Lukas Rösch und dem Lehrer Vichan Molerov erlebten die Zuhörer mit einem Posaunenduett ein weiteres Highlight, gefolgt von einem Blechbläser-Trio. Ein weiteres Trio musizierte auf der Querflöte unter Leitung von Christoph Klövekorn.
Sehr rhythmisch wurde es dann auf dem Instrument „Kachon“, einer peruanischen „Holzkiste“, und auf dem Schlagzeug mit ACDC unter Leitung von Min-Tzu Lee.

Den Schlussteil übernahm dann die Bläserklasse der 3. und 4. Klasse unter Leitung von Julia Sprenger.
Das neu gegründete Jugendorchester, bestehend aus Mitglieder der Bläserklasse 4 und älteren Bläserschülern, zeigte was Neues. Die Dirigentin Julia Sprenger gab dem ehemaligen Früherziehungsschüler David Emanuel die Gelegenheit, das Orchester zu dirigieren. Es ist sicher das erste Mal, dass ein junger Mensch eine solch tolle Entwicklung innerhalb der Musikschule über mehr als 10 Jahre zeigen kann, natürlich nur durch einen ausgezeichneten Musikunterricht und späterer Ausbildung zum Dirigenten.

Der 1. Vorsitzender Peter Ulbrich begrüßte die Gäste und bedankte sich mit einem Geschenk bei den Lehrkräften für ihr Engagement. Alfred Marte bedankte sich bei der Schulsekretärin Claudia Dornburg mit einem Geschenk für ihr überdurchschnittliches Engagement und gab ihr den Titel „Miss Allegro“.

Sehr herzlich bedankt sich die Musikschule Allegro bei allen Eltern, die tatkräftig mitgeholfen haben, sei es beim Auf- oder Abbau, dem Verkauf von Getränken und Speisen oder den leckeren Kuchen- und Snackspenden!

Link > Bericht Schwarzwälder Bote