Startseite | Impressum | Kontakt | So finden Sie uns | Datenschutzerklärung

Fagott

Das Fagott ist ein Holzblasinstrument in der Tenor- und Basslage, mit Doppelrohrblatt, so ähnlich wie die Oboe.
Das Instrument ist aus vier Teilen zusammengesetzt. Das Schallstück wird auf die Bassröhre gesteckt, welche neben dem Flügel im Stiefel fixiert ist. An diesen Teilen befinden sich die Tonlöcher und Klappen, mit denen die Länge der schwingenden Luftsäule und damit die Tonhöhe verändert werden kann. Die Holzteile werden meist aus Ahorn hergestellt; es gibt aber auch Modelle, die aus Palisander gemacht werden.

Das Fagott ist 1,35 m hoch, und die Gesamtlänge beträgt 2,59 m, da sie aus zwei Röhren resultiert, die nebeneinander liegen. Der eigentliche Tonerzeuger des Fagotts ist das Doppelrohrblatt, das am S-Bogen befestigt wird. Durch das periodische Gegeneinanderschlagen der beiden Blätter wird die Luftsäule im Instrument in Schwingung versetzt. Es besteht aus Pfahlrohr.
Die Musik für das Fagott reicht von Solowerken über Kammermusik bis hin zu Orchesterwerken. Das Instrument wird fast ausschließlich als Generalbassinstrument benützt, vor allem in Werken mit hohen Bläsern. 1985 griff ein Instrumentenbauer die Idee auf, "kleine Fagotte für kleine Leute" in moderner Stimmung nachzubauen. Damit begann die Wiederentdeckung der schon in Vergessenheit geratenen Fagottini für den frühinstrumentalen Unterricht.

  Musikschule "Allegro", Burgstraße 39, 72285 Pfalzgrafenweiler, Tel.:07445/851826